Häufige Fragen

Was ist das scholarium?

Eine unabhängige Forschungs- und Bildungseinrichtung, die ausschließlich über das freiwillige Engagement von eigenverantwortlichen Bürgern finanziert wird. Als lernendes Unternehmen bietet es eine Alternative zu herkömmlichen Universitäten, Medien und Initiativen.

Was bringt mir das scholarium?

Ein Refugium der theoretischen und praktischen Erkenntnissuche. Verlieren Sie das Vertrauen in „Experten“, „Professoren“, „Journalisten“, „Politiker“? Wollen Sie nicht nur auf ideologische Informationsfetzen angewiesen sein, sondern suchen Sie eine seriöse Alternative? Kaum jemals war die Ungewissheit so groß wie heute. Wut oder Angst sind schlechte Ratgeber. Wir helfen Ihnen, die Realität zu erkennen, Werte zu schaffen und Sinn zu finden.

Für wen ist das scholarium gedacht?

Für eigenverantwortliche Bürger, die sich noch ein wenig Rückgrat und Demut leisten können. Für Eltern, die eine Bildungsergänzung für ihre Kinder suchen, um ihnen zu Zukunftstauglichkeit zu verhelfen. Für junge Menschen, die selbst denken wollen und ahnen, dass die Welt gerade im Umbruch ist und die herkömmlichen Rezepte keine guten Wegweiser sind.

Wer steht hinter dem scholarium?

Engagierte und erfolgreiche Unternehmer aus Deutschland, österreich, Schweiz und Liechtenstein. Die Mitwirkenden stehen auf dieser Seite zu ihrem Engagement.

Folgt das scholarium einer bestimmten Ideologie oder Religion?

Nein, wir sind stolz auf unsere absolute Unabhängigkeit und widmen uns der ideologiefreien Erkenntnissuche ohne Denkverbote und Scheuklappen.

Ich möchte nur an einer Veranstaltung teilnehmen, warum muss ich dafür gleich zu einem Unterstützer werden?

Wir bieten gelegentlich einen Tag der offenen Tür, an dem Sie uns unverbindlich kennenlernen können. Unser Salon steht allerdings nur Unterstützern offen, weil es sich um eine intime Veranstaltung ohne Denkverbote in einer Atmosphäre des Vertrauens handelt. Wir vertrauen nur Menschen, denen unsere Arbeit zumindest einen kleinen regelmäßigen Betrag wert ist. Das hat weniger mit dem Geldbetrag zu tun, mehr mit der Symbolik und Wertschätzung. Wir sind stolz auf die hohe Qualität unseres Publikums. Wenn es Ihnen das nicht wert ist, passen Sie wahrscheinlich gar nicht dazu - nehmen Sie das nicht persönlich! Eine Alternative aber gibt es noch: Wenn Ihnen einer unserer Unterstützer vertraut, kann dieser für Sie eine Eintrittskarte reservieren.

Warum soll ich dafür bezahlen?

Verzeihen Sie das Missverständnis: Wir bestehen nicht für den Zweck, Ihnen Geld abzunehmen. Unser Zweck ist, die Welt zu verstehen und Alternativen anzudenken, kritisch zu prüfen und vorzubereiten, um der kollabierenden Welt der Alternativenlosigkeit etwas entgegenzuhalten. Nur wenige erkennen bereits die Bedeutung einer unabhängigen Bildungseinrichtung, die nicht an Subventionen, Zertifikaten, Anerkennung, Ideologie und Prestige interessiert ist, sondern nur an Erkenntnis. Im Zuge des schleichenden Zusammenbruchs der europäischen Institutionen werden es langsam mehr. Wenn sie weder in der Illusion leben, nachhaltig für alle Zeiten in der besten aller Welten zu leben, noch bereits in zynischem Defätismus Zuflucht gesucht haben, wird für Sie früher oder später der Wert des scholarium ersichtlich werden. Dann investieren Sie freiwillig in unsere Arbeit, weil wir Ihnen Mühen und Risiken abnehmen und - ehrlich gesagt - sonst nicht mehr viel Hoffnung bleibt. Wir konzentrieren uns auf nüchterne Analyse, unternehmerischen Alternativenaufbau und die Entwicklung, Erdung und Unterstützung junger Menschen.

Welche Unterstützungsstufe soll ich wählen?

Das scholarium ist kein Produkt, das man schnell einmal konsumiert. Wir bieten zwar auch viel gegenwärtigen Mehrwert, aber mehr noch eine langfristige Investitionsmöglichkeit. überlegen Sie daher, wenn Sie den Wert unserer Institution erkennen, wieviel Sie monatlich beitragen können. Klar, alle wollen Ihr Geld und Sie sind es schon leid. Wir wollen Sie vor allem dafür sensibilisieren, dass Sie Verantwortung nicht delegieren, sondern als Bürger endlich aus der sorglosen Konsummentalität aufwachen und, nach der Sorge für Ihr Wohl und das Ihrer Familie, in den Aufbau alternativer Institutionen investieren, die Lücken füllen können, wenn die bestehenden fallen. Wenn Sie Alternativen im Bereich der Bildung und Forschung so wie wir für wesentlich halten, bieten wir Ihnen eine konkrete Alternative als rein freiwilliges Angebot. Wir sind Ihnen nicht böse, wenn Sie andere Alternativen vorziehen oder selbst entwickeln. Wir glauben bloß auch hier an Arbeitsteilung und sind davon überzeugt, dass unser Unternehmen eines der am tiefsten gehenden, professionellsten, realistischsten, und daher am wenigsten von Wunschbildern, Ideologien und Eitelkeiten getragenen Projekte im alternativen Bereich ist. Gerne überzeugen wir Sie persönlich davon. Hinter dem scholarium steht ein Jahrzehnt der Vorbereitung und ein Netzwerk von erfahrenen Machern, die im besten Sinne Unternehmer und nicht Unterlasser sind.

Warum ist das scholarium in Wien?

Wien war einst das weltweite Zentrum realistischer Sozial-, Wirtschafts- und Politikwissenschaft, handwerklich und geistig hochstehender Kultur sowie geistigen und wirtschaftlichen Austauschs zwischen Ost und West. Davon ist wenig übrig, aber das Wenige lohnt noch, an die historischen Bezüge anzuknüpfen. Das scholarium ist kein österreichisches Institut, sondern eine Bildungs- und Forschungsstätte, die in die gesamte Welt wirkt, mit Vorzug der deutschen Sprache, doch polyglott, und Teilnehmer, Mitwirkende, Studierende, Besucher aus aller Welt anzieht. Wien liegt dafür hinreichend zentral und ist als Standort hinreichend attraktiv. Wir wehren uns aber nicht gegen einen besseren Standort und freuen uns auf Anregungen und Einladungen. Die meisten unserer Inhalte sind aus der Ferne zugänglich, aber Wien lohnt auch einen Besuch.

Ich bin nicht in Wien zuhause, ist also nichts für mich?

Die wenigsten unserer Unterstützer sind in Wien zuhause, sondern in Deutschland und der Schweiz, darum richten wir unsere Arbeit besonders auf Nicht-Wiener aus: Wir übertragen alle Veranstaltungen live oder zeichnen sie auf, wir publizieren vieles und bieten intensive Wochenendseminare, die sich perfekt mit einem Wienbesuch verbinden lassen. Wir sind ein primär deutschsprachiges Bürgerinstitut - solange Sie diese Sprache verstehen, sind Sie bei uns richtig. Auch englischsprachig hingegen ist unser Bildungsprogramm für Jugendliche.